top of page

Bäume für die Zukunft Pflanzen

Bäume für die Zukunft Pflanzen

Kreisverband Lauterbach zur Förderung des Obstbaues,

der Garten- und Landschaftspflege e.V.

Im Herbst ist die beste Zeit zum Bäume pflanzen. An einem Hausbaum erfreuen sich je nach Baumart ganze Familiengenerationen. Glücklich schätzen können sich jene, die bereits einen Obstbaum haben und jetzt schon dessen Früchte genießen können. Alte Bäume sollten deshalb nach Möglichkeit gehegt und gepflegt werden. Bei Neupflanzungen bilden richtige Baumauswahl und fachgerechte Pflanzung die wichtigsten Grundlagen für einen langlebigen und gesunden Baum. „Für die Pflanzung im eigenen Garten bietet der Handel Bäume wurzelnackt, mit Erdballen oder in Containern an. Containerbäume können grundsätzlich ganzjährig gepflanzt werden, die anderen beiden Varianten nur im Herbst oder Frühjahr. Um ein gutes Anwurzeln zu garantieren, lohnt es außerdem, die sogenannte Baumscheibe nach der Pflanzung zu mulchen“, so Katja Batakovic, fachliche Leiterin der Bewegung NATUR im GARTEN. Pflanzung Heben Sie ein Pflanzloch am besten in mindestens doppelter Größe des Wurzelballens aus. Lockern Sie den Grund der Pflanzgrube mit der Grabgabel und bessern Sie die Erde aus dem Pflanzloch mit reifem Kompost (Menge: ungefähr ein Drittel der ausgehobenen Erde) auf. Jungbäume brauchen in den ersten Jahren eine Stütze in Form von zwei oder drei Pflöcken, an denen sie nach der Pflanzung baumschonend angebunden werden. Treiben Sie die Pflöcke deshalb noch vor der Pflanzung in den Boden. Dann lockern Sie den Wurzelballen des Baumes auf, stellen den Baum in die Grube und füllen das Pflanzloch mit dem Aushuberde-Kompost-Gemisch auf. Achten Sie darauf, dass die Erde auch zwischen die Wurzeln rieselt, rütteln Sie dazu behutsam am Stamm. Drücken Sie die Erde anschließend fest und formen dabei aus der Erde einen Gießrand, der das Wasser in der Baumscheibe hält. Nun gießen Sie die Pflanzung kräftig an (die Gießwassermenge in Liter ermittelt man, indem man den Durchmesser des Wurzelballens in cm mit 2 multipliziert). Fixieren Sie den Baum nach dem Einpflanzen mit breiten Jutebändern oder stabilen Naturfaserschnüren mit einer doppelt geführten Achterschlinge an den Holzpflöcken. In den ersten Jahren ist es besonders bei wurzelnackter Ware wichtig, den neugepflanzten Baum bei Trockenheit regelmäßig zu gießen.

Wenn zum Thema vorhanden, können Sie sich über den Button eine Info-Broschüre herunterladen.

bottom of page